Aktuelle Ausgabe

Pflanzen

Erschienen: 23. Mai 2014

Editorial

Stéphanie Perrochet

 

Sie sind die Quintessenz des Gartens. Ihre überwältigende Schönheit ist wohl eine der wichtigsten Motivationen für die Leidenschaft des Gärtnerns. Ihre unermessliche Vielfalt bietet Grund zum Staunen und erweckt Neugier. Sie machen Lust, immer wieder neu hinzuschauen: hinab zum Mooswinzling und hinauf zum Mammutbaum. Ihre Blüten, Blätter, Wurzeln legen vom unglaublichen Erfindungsgeist der Evolution Zeugnis ab. Sie belegen die evolutionäre Gestaltungskraft für Hochtechnologie im Kleinen und im Grossen und haben teil an der bisher unnachahmbaren Komplexität und Resistenz von Ökosystemen. Pflanzengesellschaften – Teil der Landschaftsgemälde der Natur – inspirieren die Arbeit von Landschaftsarchitekten.

In der Renaissance wurden Natur und Kunst als schöpferische Kräfte gesehen, die sich dialektisch gegenüberstehen und deren Beziehung durch ein gegenseitiges Geben und Nehmen gekennzeichnet ist. Auch heute – und vielleicht seit seinen Anfängen in der Jungsteinzeit – bleibt der Garten der Ort, an dem wir Natur und Kultur zu einem Kunstwerk verflechten.

Aus dieser Verbindung entwickelte sich ein reicher landschaftsarchitektonischer Wortschatz der Pflanzenverwendung: Allee, Baum-, Strauch- und Staudenhecke, Staudenrabatte, Pflanzung nach Lebensbereichen, Misch- und Flächenpflanzung, Rasenfläche, -weg und Rasenbeet, Blumenbeet, Blumenstreuung, Blumenwiese, Pflanzenfigur, Fassaden- und Dach­begrünung, Säulengang, Pergola, Palisade, Knotengarten und Broderieparterre … Begriffe, die nur einen Bruchteil der Werkzeuge gestalterischer Gartenkunst benennen.

Das vorliegende anthos präsentiert aktuelle, fein entworfene Gärten, weist auf durch langjährige Forschung gestützte Pflanzsysteme hin, gibt Gedanken zu Geschichte und Lehre der Pflanzenverwendung Platz. Es zeigt, wie ideenreich und gekonnt das «alte» Material Pflanze für heutige Bedürfnisse verwendet werden kann.

 

Zwei wichtige Akteure der Freiraumgestaltung in der Schweiz erhalten in dieser Ausgabe Raum: Der Bund Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen BSLA startet seine Interviewserie «Ansichtssache», die von nun an ihren festen Platz in anthos hat. Persönlichkeiten, welche die Schweizer Landschaftsarchitektur in besonderer Weise geprägt haben, kommen darin zu Wort.

Ausserdem erscheint anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Vereinigung Schweizerischer Stadtgärtnereien und Gartenbauämter VSSG eine zwölfseitige Festschrift. Die VSSG wirft darin einen Blick in Vergangenheit sowie Gegenwart und formuliert Visionen für ihre Zukunft. anthos gratuliert!

 

Inhaltsverzeichnis

  • Lars Ruge: Ein Spaziergang mit Linné
  • Mark Krieger: Drei aktuelle Tendenzen der Pflanzenverwendung
  • Natacha Guillaumont: Landschaft lernen
  • Ursula Yelin, Stephan Aeschlimann Yelin: Natürliche Pflanzkonzepte für den Garten
  • Axel Heinrich: Stauden_Misch_Pflanzungen
  • Elisabeth Jacob: Wenn die Gärtnerin und der Landschaftsarchitekt …
  • Françoise Martinez Monney: Lebendige Gemälde
  • Nicole Badin: Historische Rosensorten
  • Hikari Kikuchi, Blaise Bourgeois: Spiel mit den einheimischen Arten  >> Artikel
  • Maja Tobler, Olivier Zuber: Der verlorene Garten im Herzen Brasiliens  >> Artikel
  • Claudia Moll: Pflanzenvielfalt als Repräsentation
  • Jacqueline Osty: Natürlich städtisch
  • Bertil O. Krüsi: Hochlagenbegrünung
  • Margrith Göldi Hofbauer: Beeinflussen neue Schadorganismen künftig das Bild unserer Städte?
  • Alexandre Aebi, Nicolas Derungs, Joël Amossé, Gaëtan Morard, Julien Vuilleumier: Die Universität Neuenburg im Dienst der städtischen Biodiversität

 


Aktuell - actualité

* Jusqu'au 14 octobre 2014

Lausanne Jardin 2014

LANDING

nouveaux modes d'installation du végétal en ville

concours de projets

Details

 

"La frange urbaine au centre de l'attention"

La FSAP soutient la campagne du Fond Suisse pour le Paysage

Le FSP tourne son regard vers des espaces plus urbanisés et lance une campagne visant à revaloriser les franges urbaines avec des projets pilotes censés démontrer la plus-value de ces espaces multifonctionnels pour l'homme et la nature.

Details

 

Agenda

Werbung - publicité

world-architects.com Selected Profiles of Architects International

Trouvaillen - inspirations

Seil-Dschungel: Das Kroatisch-Österreichische Designkollektiv Numen/For Use erfindet aufblasbaren Seilpark! Bilder vom Prototyp gibts hier

© Numen/For Use
© Numen/For Use