4/2016: Masterplan + Freizeit

Erschienen: 24. November 2016

CHF 24.00
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Elise Riedo
Seenlandschaften als Spiegelbilder unserer Gesellschaft

Sogenannte «natürliche» Landschaften sind für die Freizeitgestaltung besonders attraktiv. Doch sobald sie von der Bevölkerung erobert werden, sind sie bedroht. Welchen Wert wollen wir unserer Freizeitgestaltung einräumen oder unserem Wunsch, am See zu wohnen – und was lassen wir der Natur übrig? urbaplans Vorschlag beruht auf einer sensiblen Lesart der Ufer des Neuenburgersees.

.
1677004_anthos_04_2016_12-15_Riedo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB
Gudrun Hoppe
Erlebnischaraktere an Flussräumen

Flussräume gehören zu unseren wichtigsten Naherholungsgebieten. Unterschiede des Erlebnis­charakters wurden bis anhin nicht näher untersucht. Das Initialprojekt «Vom Rauschen zur Stille» stellt eine auf
andere Flussräume übertragbare Methodik vor, die vier Charaktertypen unterscheidet und Ansätze für eine typengerechte Aufwertung entwickelt.

.
1677004_anthos_04_2016_16-19_Hope.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.1 MB

anthos-Archiv

In älteren Ausgaben stöbern, samt Bestellmöglichkeit! Hier

Vorschau

Skizze der nächsten Themen, samt Terminen! Hier

Agenda

Trouvaillen - inspirations

App FlowerWalks

Auf 59 Streifzügen in der Schweiz knapp 1100 wild-

wachsende Pflanzenarten und 74 Lebensräume kennen  lernen

Details